Neuigkeiten
06.02.2020, 14:58 Uhr
Bürgermeister Steffen Bühler beim CDU-Stadtverband
Bericht aus dem Rathaus
Bürgermeister Steffen B ü h l e r gab jüngst einen Bericht aus dem Rathaus beim hiesigen CDU-Stadtverband und dessen Gästen. Mit einem Jahresrückblick 2019 ließ er die Kommunalwahlen, das Winzerfest und auch die Städtepartnerschaften aus Anlass der 40 Jahr-Feier mit Newton Abbot Revue passieren. Um letztere alle mit Leben zu füllen, müssten sich auch mehr jüngere Menschen einbringen, da der Ausfall der Gründergeneration und deren Elan sonst nicht ersetzt werden könne. Die solide Finanzpolitik, die bestehende Schulden tilge und neue eher vermeide, lasse sich zukünftig nicht mehr garantieren. Auch dieses Jahr stünde vor allem wieder Projekte aus dem Bereich Kinderbetreuung an. Die Digitalisierungsoffensive für Schulen bringe - wie auch in anderen Fällen - eher eine Anschubfinanzierung durch die Bundesebene, aber dann eben auch Folgekosten, die die Kommunen dann alleine stemmen müssten. Die Sanierung der Besigheimer Schulen nahm - auch wegen Nachfragen anwesender Eltern - breiten Raum ein. Das Konzept der Schul-Staffel-Sanierung, bei der das CS-Gymnasium ganz am Ende dran sein, fand auch kritische Stimmen. Bei Prestigeprojekt Enzpark kam die Rolle des bevorstehend zu schaffenden Nordparks zur Sprache. Dieser werde wegen seiner starken ökologischen Elemente hoffentlich befriedend auf Kritiker wirken.
Bürgermeister Steffen Bühler
Die Parksituation auch am Bahnhof, der ÖPNV und die Probleme der Frankenbahn wurden in einen Zusammenhang gestellt. Anwesende wiesen auf Alltagsprobleme hin. Wenn Züge morgens wegen Stau auf der Straße mit dem Bus nicht mehr erreicht werden, diese in Stoßzeiten überfüllt seien oder abends der Bus verspätungsbedingt nach Ankunft des Zugs schon weg sei, steige die Neigung zur Nutzung des eigenen Pkw. Ob ein zweites Parkdeck am Bahnhof kommen, müsse erst bewertet werden, wenn die jetzigen Maßnahmen abgeschlossen sind, so ein Fazit. Auch die Frage nach der Bedrohung oder Beschimpfung kommunaler Amtsträger kam zu Sprache. Vorsitzender Dr. Uttam Das dankte Bühler, der auch stellvertretender Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion ist, abschließend für seine Bereitschaft zum Gespräch. Im Einsatz für ein lebenswertes Besigheim werde man auch zukünftig fair um die besten Lösungen ringen.