Neuigkeiten
07.09.2021, 11:46 Uhr
Besigheimer will in den Bundestag
Austausch mit Gramling vor der Stadthalle Alte Kelter
Einen "Weinigen Austausch" zur Bundestagswahl 2021 mit Mitgliedern und Interessierten führte die CDU Besigheim u.U. unter dem Motto "Kulturlandschaft Steillagen, Weinbau und Heimat" am vergangenen Samstag im Freien durch. Sie nahm gemeinsam mit dem Bundestagskandidaten Fabian G r a m l i n g die Bundestagswahl 2021 auf dem Kelterplatz in den Blick. Wählerinnen und Wähler konnten mit Gramling ins Gespräch treten und ihre Themen besprechen. Bei sonnigem Wetter wurde zudem hiesige Weine angeboten. Vorsitzender Dr. Uttam D a s erinnerte an Gramlings politischen Aufstieg. 
Im Gespräch: Fabian Gramling
Der frühere stellvertretende Vorsitzende dieses Stadtverbandes Gramling hatte sich 2015 trotz mehrerer Bewerbungen die Nominierung zum Landtagskandidaten gesichert. Er gehört nach seinem Einzug 2016 bis vor wenigen Wochen dem Landesparlament als Abgeordneter an. Der Sprung nach Berlin sei jetzt Chance und Wagnis zugleich. Der 34jährige Gramling, frisch verheiratet, ist optimistisch: "Wir befinden uns inmitten eines großen Wandels der Gesellschaft. Ich stehe für eine verantwortungsvolle Politik ein. Für eine Politik, in der die Menschen im Mittelpunkt stehen. Ich selber stehe auch mitten im Leben und möchte mit meiner Erfahrung aus insgesamt 10 Jahren Berufserfahrung und 5 Jahren im Landtag für eine vernünftige und verlässliche Politik einsetzen. Wir entscheiden heute, wie wir morgen leben werden." An dieser Entscheidung möchte Gramling aktiv mitwirken und mitarbeiten. Der Stadtverband und die anwesende JU sicherten Gramling ihre volle Unterstützung zu. Beide sind in vollem Einsatz mit Verteilen von Material, Plakatieren und Durchführen bzw. Begleiten bei Veranstaltungen. Weder ist es egal, wer in Berlin den Kanzler stellt noch wer dort den Wahlkreis 266 vertritt. Uttam Das abschließend:" Wer in Besigheim und Umgebung einen kurzen Draht nach Berlin benötigt und wer will, dass einer von uns dort handelt, wählt spätestens am 26. September mit beiden Stimmen CDU".